Drucken aus UNIX/Linux

Ihr Nutzen
In UNIX/Linux-Umgebungen ist es mitunter schwer, Ausgabesysteme zu finden, deren vielfältige Ausgabe- und Finishing-Funktionen auch unterstützt werden. Konica Minolta hat eine Lösung dafür, denn wir bieten Ihnen die notwendigen PPDs für PostScript-Versionen aller aktuellen S/W- und Farbdruckercontroller für UNIX- und Linux-Umgebungen an. Damit wird die gesamte Funktionalität (von Kassettenanwahl über Heften und Lochen bis zur Ausgabe als Broschüre) für jeden Benutzer zugänglich.

Integrierter Support mit großer Bandbreite
Seit einiger Zeit ist das Common UNIX Printing System (CUPS) auf allen gängigen UNIX- und Linux- Plattformen lauffähig. Damit können gerätespezifische Ausstattungen über die sogenannten PPDs (PostScript Printer Description Files) als Erweiterung zur CUPS-Umgebung zur Verfügung gestellt werden. Als Konsequenz daraus stellt Konica Minolta für alle aktuellen, Post-Script-unterstützenden Ausgabesysteme die benötigten PPDs für UNIX/Linux Umgebungen zur Verfügung.

Zielgruppen

  • alle Anwender von UNIX-/Linux-Betriebssystemen
  • Betreiber von Rechenzentren
  • EDV-Leiter

Produkt-Highlights

  • Unterstützung PostScript-basierender Konica Minolta Ausgabesysteme unter UNIX/Linux
  • auch die umfangreichen Finishing-Optionen werden unterstützt
  • ausgewählte PPDs sind direkt downloadbar